Das im letzten Jahr des Medizinstudiums stattfindende Praktische Jahr (PJ) ist eine zusammenhängende, ganztägige und ganzjährige praktische Ausbildung in der Universitätsmedizin bzw. in akademischen Lehrkrankenhäusern oder Lehrpraxen. Ein Tertial davon kann im Fach Allgemeinmedizin absolviert werden. Bei Dr. med. Kielstein ambulante Medizinische Versorgung bieten wir Studierenden die Möglichkeit, ihr Wissen und ihre Fähigkeiten in jede Richtung zu vertiefen. Durch die Einsetzung an unterschiedlichen Standorten und unter Mithilfe der ärztlichen Kollegen können sie bereits selbstständig in unserer Praxis mitarbeiten. Speziell für Medizinstudierende im PJ bieten wir ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten und anderen attraktiven Leistungen an, damit der Weg vom Hörsaal in das Berufsleben optimal vorbereitet werden kann. Am Ende des PJ-Tertials sollten die Studierenden folgende Grundlagen beherrschen:

  • Beratungsanlässe wie z.B. Akuter Infekt der oberen Atemwege, Rücken- und Nackenschmerzen, Brustschmerzen Grundlagen der Allgemeinmedizin
  • Prävention durch z.B. Zeitpunkte für gesetzl. Früherkennungsuntersuchungen planen und durchführen, Gesundheitsuntersuchungen durchführen (Check Up 35+)
  • Gesprächsführung, z.B. Angehörigengespräche führen, Risikokommunikation im Einzelfall, Anamnese erheben
  • Diagnostik bei z.B. symptomorientierten körperlichen Untersuchungen, geriatrischem Basis-Assesment, Otoskopie
  • Therapie für Rezepte für Heil- und Hilfsmittel, Indikationen zur Rehabilitation und häuslichen Krankenpflege stellen
  • Hausärztliche Arbeitsweisen anwenden, z.B. symptomorientierte Vorgehensweise, Durchführung von Hausbesuchen, Visiten in Pflegeheimen mit Lehrarzt
  • Notfallsituation in der Hausarztpraxis erkennen
  • Organisation der Patientenfälle in der Praxissoftware

Wichtig: Die Stiftung zur Förderung ambulanter ärztlicher Versorgung Thüringen fördert das PJ, damit Studierende einen Einblick in die ambulante Versorgungslandschaft bekommen.

  • die Förderund greift für das allgemeinmedizinische Wahl-Tertial
  • für die Förderung muss das Wahl-Tertial in einer allgemeinmedizinischen Praxis in Thüringen in einer Stadt oder Gemeinde mit weniger als 25.000 Einwohnern geleistet werden
  • die Förderung wird als Unterstützung bei evtl. anfallenden Fahrtkosten oder Kosten der Unterkunft angesehen
  • die Förderung wird für einen Zeitraum von maximal 16 Wochen gewährt
  • die maximale Förderhöhe beträgt 250,00€ pro Monat bzw. 1.000,00€ für die gesamte Dauer des Wahl-Tertials und wird nach Ableistung ausgezahlt
  • der Antrag auf Förderung muss vor oder während des Praktischen Jahres gestellt werden

Ihre Koordinatorin und Ansprechpartnerin für alle Fragen, Termine und Formulare:
Koordinationsstelle Lehre
Susanne Junghans
Tel. 0361 262619236
E-Mail Susanne.Junghans@kielstein.de